Teure Ex-Manager sind nun AVOS-Prokuristen!


#1

Haben sie das nicht schön gemacht?

Diverse Ex-Managager werden nun von AVOS bezahlt / sie sind dort alle als Prokuristen eingesetzt!
**D.h. sie verdienen dort schönes Geld - und anscheinend ist es letztlich ein Betriebsübergang, den man **
kaschiert hat.

Kerstin Koch, Martin Fischer (gleichzeitig GF von Cinnovation!), Eckhard Klinkenberg, Karl Peter Frenger
u.a. sind die Prokuristen…

Ja wenn schon beschissen wird, d
DANN SCHON RICHTIG

SO IST CINRAM IMMER GEWESEN !!


#2

Die genannten Personen handeln nach einem leicht zu durchschauenden Plan - hoffentlich, erkennt die Staatsanwaltschaft das, und wird diese vorsätzliche Pleite einmal aufgreifen, da diese Art der Betriebsauflösung auf Kosten des Personals wohl längst Schule gemacht hat. Sogar der Staat wird durch Insolvenzgeldzahlungen zur Kasse gebeten: Da kann man dem Gesetzgeber nur vorwerfen, dass er selbst Schuld hat, dass betrügerische Manager dieses einfache System zu ihren eigenen Zwecken ausnutzen:
Aber das scheint ja gewollt zu sein: Sonst hätte die Politik längst reagiert / wir selber sahen ja vor Ort, dass nicht einmal einer von der CDU (!!!) mal vor Ort nach der Situation und den Abläufen bei Cinram gefragt hätte.
Wenn “es Bonbons für die Politik bei Cinram gab”, dann kamen Kauder und Brandt mal vor Ort…
Aber war sicher nur eigennutz und für Reklamezwecke für sich selbst.

1) Man sollte das Insolvenzrecht daher dringend abändern
2) Zuvor staatlich prüfen lassen, wie mit den Finanzen umgegangen wurde,
3) Verantwortliche ausfindig machen und ausräuchern und ins Gefängnis stecken
4) Gerichte für diese Dinge sensibilisieren :roll_eyes:

Oder:
Weiter so machen bis der Staat ausgeblutet ist, und sich die Reichen Betrüger die Taschen voll gemacht haben!! :grin:

Die Holding Millionen wird Edward Tobin sich gekrallt haben und sie in eine Steueroase gebracht haben:
Die Finanzbeamten suchen halt an den falschen Stellen und bei den Falschen: Man sieht, die cleveren verarschen den deutschen Staat nach Strich und Faden - Die USA Geschäftsführer sind halt besonders intelligent und verschlagen - die Deutschen kommen da nicht dran.

Schade:
Wir haben es doch allen deutlich gesagt, was bei Cinram abläuft- und wer dahinter steckt!

Mehr können wir nicht tun. Aber vielleicht stecken die ja alle unter einer Decke und haben alle daran verdient:
Ansonsten sind sie sehr schludrig gewesen oder dumm.
:stuck_out_tongue_closed_eyes: :stuck_out_tongue_winking_eye:


#3

Als Prokuristen können sie ja noch ihre “Abfindungen” bei Avor generieren und abzocken!!!
das war sicher Teil der Abmachungen…

Schramm hatte einmal behauptet, Cinram würde trotz Sanierungstarif jährlich 5 Mio Verluste einfahren!
Ich sagte ihm, dass er lügt, und dass das nicht stimmt:
Die haben 105 Mio eingefahren (Gewinne) und sie komplett veruntreut auf Kosten der Mitarbeiter der Produktion und auch der anderen. So wird gerockt!
Alles Betrüger!

Aber auf diese
Blender
fallen ja alle herein! :wink: :laughing: :sweat_smile: :rofl: :joy: :grin:


#4

Sonderbar: Eigentlich hat kein Prokurist aus einer Pleitefirma jemals wieder eine Chance als Prokurist woanders zu arbeiten. Es sei denn die haben alles abgesprochen und einen Betrug hingelegt, was wahrscheinlicher ist.