Erste Kündigung für unwirksam erklärt


#1

Eine Kündigung wurde bei Gericht für unwirksam erklärt.
Der Kollege muss wieder eingestellt werden.
Glückwunsch
Das lässt einen wieder an die Justiz glauben.
Gibt es etwa doch Gerechtigkeit?
In diesen Fall jedenfalls ja.
Hoffen wir das noch viele weitere so gerechte Urteile folgen werden.
Danke an die Richter und Richterinnen die sich nicht haben blenden lassen von Cinram und Kebekus


#2

Es war ein langer Weg.
Sehr positiv zu sehen…
Für alle anderen noch viel erfolg


#3

War gestern beim Anwalt,nach meinem prozess hat der nächste auch gewonnen.Also 2 kündigungen wurden am 30.01 für unwirksam erklärt.


#4

Das wird ja immer besser.
Die Freude ist groß.
Selbst die Anwälte der IGBCE hatten schon angerufen und brauchten zeugen die die Aussagen des Betriebsrates bestätigen können.
Läuft


#5

Danke an alle die das möglich gemacht haben.
Gute Arbeit


#6

Vergesst nicht das euch auch noch Rückwirkend
das Weihnachtsgeld zu steht.


#7

Hallo Danger
Vergesse nicht dein Weihnachtsgeld nach zu fordern.
Laut Tarif für alle ungekündigten Mitarbeiter in
2017 sind das 100% Weihnachtsgeld.
Da deine Kündigung unwirksam ist warst du ja niemals gekündigt.


#8

Anwalt hat gestern aufgefordert ab september mein lohn nachzuzahlen .oktober soll kebekus nachzahlen und ab oktober soll avos zahlen.arbeitsamt sollen die auch schnell wie möglich zurückzahlen.


#9

Super
Nun soll die Bande bluten.
Haben ja genug Geld zurück gelegt


#10

Natürlich hat mein Anwalt denen auch meine Arbeitskraft angeboten.Mal sehen wie sie reagieren.


#11

Du musst ja wieder eingestellt werden.
Ansonsten glaube ich muss du doch mindestens 1 jahr durch Avos beschäftigt werden.
Wollen Sie deine Arbeitskraft nicht müssen die trotzdem bezahlen oder sich frei kaufen.
Mach dir also keine sorgen


#12

das kann nur noch besser werden Haha


#13

ach auf einmal sind die da und wohlen es wissen IGBCE Alsdorf
ist ein NOGO


#14

ich hoffe viele Schwerbehinderte kommen ihr Recht zugesprochen und müssen Wieder Eingestellt werden

ich hoff es sogar für die SBV .


#15

Hallo Tron,

welche Aussagen dess Betriebsrates sollten denn bestätigt werden ?


#16

Sie wollten die Aussagen von Heike Strud bestätigt haben.Das nicht verglichen wurde usw
Für die Leute die über die IGBCE geklagt haben


#17

Heike hat doch gekündigt neuste Info


#18

Auch wenn sie gekündigt hat ist sie doch ladungsfähig bei Gericht.
Vieleicht hat das schlechte Gewissen dazu geführt.
Das ändert auch nichts daran das Sie in die Hände der Firma gespielt hat.
Sie als Betriebsrat hätte auf der Seite der Beschäftigten sein müssen


#19

ja so ist es Als BR und SBV wäre das so richtig gewesen die ist bestimmt jetzt bei IGBCE Angestellt .


#20

hoffentlich bekommt sie eine Anzeige wegen Lüge oder sonst was