Avos und Kebekus haben bis jetzt auf die unwirksamen Kündigungen nicht reagiert


#1

Leider stellen sich AVOS und Kebekus taub.
Trotz gewonnener Klagen beim Arbeitsgericht kommt von AVOS und Kebekus nichts.


#2

**Die wollen erst alles Finanzielle auf “die Seite schaffen, die alten Betrüger”, deswegen machen **
**sie doch Insolvenz mit der nicht mehr benötigten Cinram-Holding in der die 86 Millionen-Überschüsse **
gebucht sind!!!


#3

Es gibt KEINE EHRLICHEN INSOLVENZANWÄLTE !!!


#4

was Raten die Anwälte denn ??


#5

H_ier scheinen doch alle nach Plan gehandelt und getäuscht zu haben._

Man hätte es von EDC auf Cinram übertragen können / es gab sicherlich einige Abweichungen:
Aber alles in allem:
Wenn sich Betriebsräte alle so wenig wert sind
Wenn sich Schwerbehindertenvertreter als handlanger von BR und Geschäftsführung und Insolvenzverwalter
_ ausnutzen lassen (oder dafür Geld kassieren…)_
Wenn vorige Geschäftsführer Betrüger sind, die die Konditionen an die Konkurrenz verraten,
_ oder wenn sie als “Retter” bei Cinram auflaufen (und dann die Fa. gegen die Wand fahren)…_
dann hoffe ich, dass diese gesamte Truppe von der Polizei geschnappt und eingebuchtet wird, denn das haben alle male dort verdient: Auch die, die jetzt bei Avos als Prokuristen “arbeiten”.

Da die Gerichtsbarkeit sehr langsam in der BRD ist, aber doch Dinge aufgreift, kann es gut sein, dass man die Schuldigen alle einmal bestrafen wird. Jedenfalls wirft auch dieser gesamte Vorgang nur ein schlechtes Licht auf diese einstige “angebliche Weltfirma” .

Das waren alles Ratten, wie sie im Buche stehen! Durch die Bank weg!